„The Next Uri Geller“ Folge 6 (2. Staffel 2009) – Meinung, Kritik, Tricks, Erklärungen

Dies ist ein Bericht zu einer Sendung der zweiten Staffel von 2009. Sie können auch:
» Alle meine Berichte zu dieser zweiten Staffel anzeigen.
» Alles zur ersten Staffel 2008 anzigen.
» Überhaupt alle Artikel über Uri Geller anzeigen.

Gabel betet stehenden Löffel an Doch keine extra Pressemeldung für die heutige sechste Sendung (heute um 20:15 Uhr) – die Panne von letzter Woche mit dem Trick-Abbruch wird also nicht groß ausgeschlachtet, es gibt nur die üblichen Newsflashes.

Heute sind, wie sollte es anders sein, die verbleibenden fünf Kandidaten am Start: Manuel Horeth – möchte „beweisen, dass Ängste schwer wiegen“ –, Waayatan, Jan Becker – will die „energetische Spur“ von Fingerabdrücken erspüren, viele Grüße an Esoterik-Fans –, Jan Rouven und Ully Loup – ihm tue es „in der Seele weh, wenn einer der Mitstreiter die Show verlassen muss.“ Freiwillig selber ausscheiden wird er aber sicher nicht…

Promis heute: die transsexuelle Entertainerin Lorielle London, Schauspieler, Sänger und Moderator Oli Petszokat (wie schon letztes Jahr) und die ehemalige No-Angels-Sängerin Vanessa Petruo.

Die Sendung

Waayatan spielt schon zu Beginn mit dem Feuer – mit zwei Mehrfach-Fackeln, während um die Bühne herum große Flammen lodern. Noch schnell die Promis vorstellen (s.o.), und schon geht’s los mit dem obligatorischen, dummschwätzend kommentierten Rückblick von…

Kandidat 1: Waayatan

Heute will er „so tief wie noch nie in das Reich der Schatten eindringen“, sagt er im Filmchen – da wird er die Fackeln ja gut brauchen. Bzw. braucht er sie, um tief in die Menschen reinzuschauen. „Ohne Licht kann es kein Feuer geben.“ Seltsamer Satz… Händchen fühlen mit den Promis: Erst sie, dann er, dann es, sozusagen, und Lorenzo Lorielle, mit High Heels einen halben Kopf größer als Waaya, darf auf die Bühne zu einigen Steinen – aus einem Fluss mit englischem Namen, der ein „Kraftort“ seiner Vorfahren sein soll – mit aufgemalten Symbolen der „Schamanen“, die irgendwie wie Element- und Astrologie-Symbole aussehen. Lorielle spürt die Energie – fühlt sich kalt an.

Steine werden in 2 Haufen geteilt, sie soll die Hand über einen halten – wird weggefegt. Von der anderen Gruppe „ungefähr die Hälfte“ rumdrehen – sie hat das „ungefähr“ überhört und meint, das geht nicht, weil’s 9 waren. Am Ende die 4 auch noch rumdrehen, zwei weitere weggeworfen – von Waayatan natürlich, so kann er immer sicherstellen, dass die Gruppe mit dem richtigen Stein übrigbleibt, den sie dann verdeckt an ihr Herz hält.

Waayatan zieht sein Hemd aus und spielt mit 2 brennenden Schleudern, lässt sie auch neben der verängstigt dreinblickende Lorielle kreisen. Dann redet was von Symbolen in jedem, die zu jedem zurückkehren, und er macht das Symbol mit Feuer auf einer runden Plattform sichtbar: 2 überkreuzte Pfeile (schien auch so mit brennbarem Material präpariert zu sein). Was auch auf dem Stein war.

Geller: „well done“, toll gemacht. Und er kündigt sein deppertes „Live-Experiment“ an, bei dem sich durch Gedanken auch u.a. Steine anziehen sollen. Man könnte meinen, jetzt kommt Werbung (auch die anderen Kandidaten werden vorgestellt), aber es geht zu den Promis. Vanessa hat einen Geist im Oberstübchen in der Wohnung und glaubt auch an Voodoo und ähnlichen Kram. Oli P. ist mehr Fantasy-orientiert. Lorielle glaubt an „Zeichen“, die ihr den Weg weisen, und meint damit sicher keine Verkehrsschilder. Schade, ihr, öh, schönheitlich beeinträchtigtes Gesicht könnte man gut hinter einem Verkehrsschild verstecken.

Kandidat 2: Manuel Horeth

Gedanken verdrehen und Emotionen manipulieren und so. Lorielle und Oli Rücken an Rücken, sollen an einen schönen Traum bzw. die Emotion dazu denken und sie aufschreiben. Zettel nah an den Körper. Umdrehen. Zeigen: beide Liebe. Dann Vanessa, soll an einen Alptraum denken (das alles garniert mit Manuels Hypno-Gesten), spezielle Angst darin, gedanklich in eine (reale) Kiste hinein, die auf einem Tisch steht. Sie soll sie auf die Seite stellen, aber die Kiste ist offenbar zu schwer. Tja, Elektromagneten können stark sein… oder, halt, ist das ein reiner Glastisch? Dann kann’s auch eine Art Haken an der Grenze der beiden Glasplatten sein oder sowas.

Sie reden über die Angst: in einem Zimmer hoch oben in einem Hotel. Zimmernummer 33, und die Nummer ist auf dem Schlüssel in der Kiste. Soll sogar der exakt richtige Schlüssel sein. Wird er schon irgendwo in Klatschmagazinen gelesen haben. Und es waren Spinnen im Raum, eine Vogelspinne ist dann auch unter dem doppelten Boden der Kiste. Bekommt sie dann auch auf die Hand. Und da die Angst aus der Kiste ist, kann sie sie auch wegtragen. Und, ach wie nett, er schenkt ihr zum Abschied noch einen schönen Gedanken – den er ihr nicht vorgibt. Dann kann sie den Gedanken riechen – Kunststück, wenn er mit einer Rose neben ihr steht.

Geller ist „wirklich beeindruckt“.

Kandidat 3: Jan Becker

verbogen „Heute Nacht werden wir alle das Glück spüren.“ Wo kann ich mich beschweren, wenn das nicht zutrifft?? Leute mit Glücksbringer aufstehen, nicht sichtbar in die Hand nehmen. Da wären Erfahrungen und Emotionen und so abgespeichert. Ein Ring einer Zuschauerin, Regenbogen, blabla, Anhänger einer anderen, blabla, noch ein Ring, blabla, ein Wahrsager kann’s nicht besser machen mit dem Cold Reading, nach dem das überwiegend aussah. (Oder es war natürlich abgesprochen.)

Eine weitere Zuschauerin zusammen mit den Promis auf die Bühne. Die Gegenstände in einen Beutel, ohne dass Jan sie sieht. Labert über Glück und was im Gegenstand gespeichert sei. Erstes Objekt aus dem Beutel: ein Lego-Darth-Vader-Schlüsselanhänger. ZOMG!!1 Musik, Neuanfang, Freund, Bla. Oli P., überrascht, hätte das alles niemandem erzählt. Aber vielleicht hat’s der Freund (aus einer Band, die beim BuViSoCo dabei war) ja erzählt. Oder er hat’s nachgelesen. (Oder es ist halt doch alles abgesprochen.)

Nächster Gegenstand: Ein kleiner Engel-Teddy im Schlafsack oder so. Lorielles. Die Tränen machen ihr Gesicht auch nicht schöner. Und viiiel langweiliges, emotionales Gerede. Nr. 3 und 4: Stein mit „Believe“ (Vanessa) und ein Ring (Zuschauerin). :yawn: Zeit zum Tweet-Lesen.

Und noch ein Blödsinn mit allen Zuschauern mit dem Gegenstand in ausgestreckten Händen. Glück. In Gedanken in Farbe verwandeln und in den Gegenstand hinein. Augen öffnen. Man sehe die Farbe. Glück spüren… blaaaah. In diesem Sinne wirklich ein „nächster Uri Geller“.

Geller lobt ihn.

Gellers Schwachsinn

Zwei Gegenstände holen – Steine, Salz- und Pfefferstreuer, Bauklötze, was auch immer, hätten alle ihre Energie. 4½ Minuten Werbung. Die beiden Gegenstände (auch das Publikum ist dabei) mit den Fingerspitzen 3-4cm entfernt voneinander halten. Dann fest zusammendrücken, weiße Fingerspitzen sind gut. „Positive Energie überall“ und mehr Gewäsch. Beleidigt die Gebrüder Wright und andere Flugpioniere – schon allein durch die Erwähnung. Er muss Zeit schinden, damit der Trick funktioniert… Dann sein 1,2,3 auf hebräisch, dann Hände in die Ausgangsposition, und viele schaffen’s nicht – klar, die Muskeln haben sich ans Zusammendrücken gewöhnt, und weil Geller keine Ahnung von sowas hat, muss er viel Schmarrn labern… naja, er weiß sicher, warum seine Tricks funktionieren, das ganze ist halt seine Masche. Verena wieder in knappem Rot kann da auch nicht wirklich drüber hinwegtrösten.

Kandidat 4: Jan Rouven

Gabel betet Löffel an Aber nicht mit dem verpatzten Trick von letzter Woche. Will die Verlässlichkeit der inneren Stimme beweisen. Nimmt ein Messer, beschädigt eine Salatgurke. Auch Oli bestätigt Stabilität und Schärfe des Messers und darf auf die Bühne. Seine Hand auf die Spitze, Augen zu, aufs Gefühl des Messers konzentrieren. „Spürst du die Gefahr?“ Gefühl einprägen! Rüber zum Tisch. „Bitte nicht nachmachen!“ Ach, der In-Papierzylindern-verborgenes-Messer-Trick mal wieder.

Augen zuhalten, Oli muss mischen (und wirft die Zylinder fast um) und erwähnt auch Internet-Videos (siehe z.B. dieses (via gellerentlarvt), wo der Trick mal schiefgegangen ist. Jan mischt auch noch – da kann er den richtigen Zylinder leichter erkennen. Oli und Jan halten Händchen über den Zylindern, Oli soll sich an das Gefühl erinnern. Und Olis Hand ist auch unter Jans, während er die Zylinder zerquetscht. 3x richtig, vor den letzten beiden noch mehr Angst- und Gespür-Gerede. Beide Hände drüberhalten, die, bei der er meint, das Messer wäre drunter, etwas hochheben, und Jan drückt die andere runter – er muss sich jedenfalls sehr sicher gewesen sein, den richtigen Zylinder zuverlässig zu erkennen.

Geller: überzeugt, „great!“

Kandidat 5: Ully Loup

Wieder als letzter. War bei Vincent Raven letztes Jahr auch so… Werbung. O Gott, ein Galileo Mystery über Telepathie wird darin angekündigt. Das kann nix werden. Zurück zur Sendung – „das Tor zur Hölle wird für heute geschlossen bleiben“, also wird er nur „sehr vorsichtig durch ein Fenster in die Finsternis blicken“. Och, kann ich auch. Ist ja schon dunkel draußen.

Er holt eine Glaskugel aus einer schwarzen Schachtel. „Fenster zur Seele“. Angst trübe sie, eine Zuschauerin (die von vorhin) ist auch schon ganz verängstigt, als Ully vor ihr steht. Eine andere darf Ullys Finger auf der Stirn spüren und an ihren Geburtstag denken. Ully waagt in die Kugel und nennt ihr Sternzeichen Stier. Äh, nein, er stiert hinein und nennt die Waage. Dann ein Mann mit dessen chirurgischer Arbeit. Das typische „Aufwärmen“ mit abgesprochenen Zuschauern eben.

Die 3 Promis auf die Bühne, „ich heiße Sie herzlich willkommen im Reich meiner Realitäten“, ein Spruch, der auch auf diverse Esoterik-Fantasten passt, auch wenn die’s immer ernst meinen. Vanessa bekommt einen (natürlich schwarzen) Umschlag zwischen die Hände und darf selber in die Kugel schauen. Sie stellt ein Gefühl fest – leidenschaftlich. Oli bekommt denselben Umschlag, er stellt erst nichts fest, dann entweder Sido(?) oder einen Skelettkopf. Dann natürlich Lorielle. „Kugel blutunterlaufen?“ Blendet er bei seinen komischen Finger-Bewegungen an der Kugel etwas ein? Lorielle holt ein rotes Tuch aus dem Umschlag und darf sich auf die Bühne setzen, während die anderen nicht mehr benötigt werden.

„Es“ soll in der Kugel, die Ully hinhält, wieder etwas erkennen: ein Herz mit einem weinenden Auge. „Lorielle, ich möchte nicht, dass Sie in mein Herz schauen, bitte nicht.“ Nochmal. Lorielle erschrickt, als er die Kugel wieder vor sie hält und dreht, sieht sich selbst als kleiner Junge. Blabla. Ully spürt eine Art Seelenverwandtschaft. Und er zieht doch tatsächlich einen Handschuh aus und nimmt sie an der Hand, bevor sie sich umarmen. Tja, seine Psycho-Tour kommt irgendwie besser an, wenn er solche Emotionen weglässt, finde ich.

Geller wurde auch berührt.

Die Entscheidung

Zuerst zu Vincent Ravens Gesundheitszustand: Er ist anscheinend doch schwerer erkrankt oder zumindest nicht so schnell fit genug, er wird nicht mehr in dieser Staffel auftreten und seinen Titel nicht verteidigen.

Jan Rouven bekommt Gellers Immunität, ist also sofort in der nächsten Runde. Werbung. Zuschauerreaktionen: Videos, in denen auch nichts anderes passiert als im Studio. Geller hat auch wieder alles gefallen, Lorielle hat Ully am besten gefallen, Oli Jan Rouven, Vanessa Waayatan.

Und wer scheidet aus? Waayatan. Naaya, werden die Lufttomahawks im Publikum in Zukunft halt fehlen. Und Ende, leicht überzogen.

Einschaltquoten

Ein leichter Anstieg: 1,71 Mio. insg. (5,4% Marktanteil), 1,24 Mio. 14-49 Jahre (9,8%).

Ein leichter Rückgang bei Farids Street Magic: 1,27 Mio. (5,4%) bzw. 1,03 Mio. (10,5%).


Wiederholung am Samstag früh gegen 9:30 Uhr, auch hier mit Farids Sendung im Anschluss. Und auch auf ProSieben.de.


Siehe auch:

» Hier geht’s zu allen meinen Beiträgen über Uri Geller. «


Fotos: shadowvincent/Fotolia, wilhei66/sxc, shadowvincent/Fotolia

10 Kommentare

  1. PM

    Tja, schwach wie immer. Mal sehen, ob Raven wirklich nicht mehr auftritt, vielleicht gibt es eine Wunderheilung?

    Rouven hatte Glück mit Oli P. der hat einfach gut mitgemacht und Stimmung gebracht.

  2. Gut geschrieben, aber kannst du es denn besser? Verdienst du das ganze Geld oder Pro Sieben? siehste und da ist der Unterschied…du labberst nur rum und andere haben eine gute Idee die sie dann auch noch erfolgreich vermarkten können! ;) Wenn der Zuschauer auf die scheiße reinfällt ist er doch selbst dran Schuld, meinste nicht?
    Also ich find die Show ganz ok, für solchen Müll so viel Geld zuverdienen muss man erst einmal schaffen! Hut ab…

  3. S

    Ich kuck das ja auch…eher aus Spaß…aber wenn ich einen Favoriten benennen muss, dann Ully Loup :D

  4. A

    Please don’t forget about your English report.:)

  5. v

    wie heisst das Lied als die Rosen runterregnen bei Act 2 ?

  6. m

    Eines muss ich aber sagen, der Manuel war schon richtig gut. das hat man dann auch in seiner tv-show in österreich gesehen, wo er eine hauptabendsendung am freitag bekommen hatte mit mehreren ausgaben. da geht es um weit mehr als um verbogene löffel

Schreibe einen Kommentar an Anonym

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>