Blogparade: Blogkommentare verfolgen

Kommentar-Blogparade Angesichts eigener Überlegungen zu der Frage, wie man Blogkommentare zu Themen, die einen interessieren, am besten verfolgt, dachte ich mir, ich könnte daraus eine Blogparade machen – ist schließlich auch ein Thema, das im Prinzip alle Blog-Kommentierer betrifft. Deshalb also die Frage an euch:

Wie verfolgst ihr Kommentare auf Blogs?

  • Per E-Mail-Abo (sofern angeboten)?
  • Per RSS-Feed?
  • Bookmarks/Favoriten im Browser?
  • Online-/Social-Bookmark-Dienste à la Delicious, Mr Wong, ReadItLater etc.?
  • Gar nicht…?
     
  • Nur bei den Beiträgen, bei denen ihr selber kommentiert, oder alle Kommentare eines Blogs (wofür i.d.R. auch ein Feed angeboten wird)?
  • Mal dieses, mal jenes – abhängig wovon?
  • Wann hört ihr auf, Kommentare zu einem Beitrag zu verfolgen?
     
  • Habt ihr sonst irgendwelche Gedanken oder Empfehlungen zum Thema?

Schreibt also eure Vorgehensweise und was ihr sonst so zu sagen habt – ihr müsst euch auch nicht starr an meine Fragen oben halten! – am besten in einen Beitrag auf eurem eigenen Blog, verlinkt hierher und schickt einen Trackback, damit ich auch davon erfahre. (Falls der Trackback nicht sofort erscheint, kann es sein, dass er in der Moderation hängt1; falls er auch am nächsten Tag noch fehlt, schreibt den Link in einen Kommentar.) Wer kein Blog hat, kann seine Ansicht einfach in einem Kommentar kundtun.

Die Blogparade geht bis zum 22.08.2010 – ich bitte um zahlreiche Beteiligung, damit die Auswertung informativer und repräsentativer wird.

Ich selber verwende übrigens verschiedene Methoden für verschiedene Blogs – detailliert werde ich das ein anderes Mal aufschreiben, was dann auch gleich als Erinnerung für die Parade dienen wird.^^

 


  1. eine mögliche Nebenwirkung eines Filters, den ich für Spammer und ähnliches Gesocks habe; korrigiere ich vielleicht eines Tages noch… []

16 Kommentare
13 Trackbacks

  1. K

    Sehr gerne würde ich bei der Parade mitmachen. Aber vor Samstag passt der Kommentar-Beitrag eigentlich nicht in meinen Plan…
    Vielleicht verschiebe ich eine Review und schreibe dafür morgen bereits einen Artikel, wie man Feedback geben kann. Ich hoffe, dass der Inhalt des Beitrags dann zu der Parade passt :)

  2. DS

    Uuhh… Die Pingbacks werden ja auf eine coole Art angezeigt. Ist das dein Theme oder ein Plugin? :)

  3. M

    Interessantes Thema.
    Ich muss meine Art der Verfolgung irgendwie überdenken…
    IdR setze ich einen Haken beim Email-Abo, aber dass ich auch nicht so ganz das gelbe vom Ei. Viel zu oft hakelt es unendlich neue Kommentare und somit Mails, die mich gar nicht interessieren und/oder keinen Bezug zu meinem Kommentar haben.
    Folglich bearbeite ich in der letzten Zeit diese Emails mithilfe von „alles als gelesen markieren“
    Möglicherweise bin ich momentan auch selbst viel zu lustlos bei dem Community-Gedanken. Bei mir selbst bekomme ich es kaum noch hin auf Kommentare zu antworten…
    Na ja, nach dem Sommer wissen wir mehr :-)

    Oh übrigens… bei neuen Blogs oder englischen nutze ich in letzter Zeit häufiger den RSS-Comment-Feed. Vielleicht sollte ich dies bei „Stammblogs“ auch mal in Erwägung ziehen. Ist natürlich ein Mehraufwand im Gegensatz zu dem einen Haken beim Mailabo…

    • K

      Interessant! Ich stelle zwar auf meinem Blog einen Link zum Abonnieren des jeweiligen Artikels zur Verfügung, aber ich hätte nicht gedacht, dass jemand sich die Mühe macht und die Kommentare via Feed abonniert.

      Übrigens kann man auf den meisten Blogs die Kommentare via Feed abonnieren, auch, wenn es keinen extra Link oder Button dazu gibt!
      Gebe einfach hinter die Artikel-Url „feed“ ein.
      Ein Beispiel bei diesem Blog, cimddwc.net, und du bekommst die neuesten Kommentare als Feed: http://cimddwc.net/2010/07/20/blogparade-blogkommentare-verfolgen/feed/

    • c

      Das E-Mail-Abo ist bei manchen vielkommentierten Blogs wirklich nicht das Wahre… da bestelle ich die Mails manchmal schnell wieder ab. :)

      Den Gesamtfeed hab ich nur bei 2 oder 3 Blogs, weil mich da eben potentiell Kommentare zu allen Posts interessieren, die aber eher selten sind. Ansonsten stell ich mir grad den Horror vor, mich durch alle Scienceblogs.de-Kommentare wühlen zu müssen… Höchstens noch durch Scienceblogs.com zu toppen. :)

      Einzelfeed-Abonnenten gibt’s hier – als ich zum letzten Mal diesbezüglich in die Logs geschaut hatte – auch nur sehr wenige.

  4. K

    Hmmm… ich glaube, dass mein Artikel nicht mehr ganz zu dieser Parade passt. Aber ich kann’s ja mal probieren: http://kevinweber.bplaced.de/2010/07/24/tag-7-feedback-geben/

  5. N
  6. S

    So, da mein Trackback ggf. wieder irgendwo falsch abgebogen zu sein scheint oder vielleicht noch auf der Datenautobahn im Stau steht, hier noch der klassische, manuelle Hinweis auf meinen Beitrag zur Aktion:

    http://gesichtet.net/2010/08/blog-kommentare-verfolgen/

  7. B

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>