Schlagwort-Archiv:

Spam

Verbannung! Befreien Virtuelle Karten!

Nein, nichts mit Tibet – sondern mal wieder ein Übersetzungsprogramm, das womöglich gefährlichem Spam einen lustigen Aspekt gibt:

Guten Tag! Bei Ihnen die neue Postkarte. Bekommen Sie nach dieser Verbannung!

Sie haben eine virtuelle Karte erhalten!
Sie konnen die Karte innerhalb von 30 Tagen ansehen, unter der Verweisung gehend:
http://golloret555.xxxx/card/xxxx
Klick der Verbindung auf oder Kopie es zur Adressbar des Internet-Browsers.

Befreien Virtuelle Karten!
golloret555.xxxx

Ist ja nett, dass ich nach der Verbannung etwas bekomme… aber das harmloseste, was bei einem Klick darauf passieren kann, ist, in einer vermeintlichen Fehlerseite von Werbung überschüttet zu werden (was Teile des Quelltextes andeuten – im Browser aufgerufen hab ich das nicht) – solche Seiten sind bekannt dafür, gern auch mögliche Sicherheitslücken auszuprobieren und den Rechner mit allem möglichen Müll zu infizieren (vgl. Antispam-Forum), also:

:arrow: Nicht anklicken! Da gibt’s keine Karte!

Links der Woche (2008/14)

Anghelas Freundin Galina

Meine Stammleser werden sich vielleicht noch an die mit lustigem Ergebnis maschinell übersetzte Scam-Mail-Serie mit „Anghela“ erinnern – aber Anghela ist natürlich nicht allein. Und auch diese lange Mail, die genauso versucht, von Leichtgläubigen vermeintliche Reisekosten zu ergaunern oder sie zur Geldwäsche zu benutzen, ging mit leichten Abweichungen und mehreren Mail-Adressen massenweise heraus – hier der passende Thread im Antispam-Forum, und exemplarisch hier auch lustig kommentiert.


Hallo!!!!!!!!

Wie schrieb Terry Pratchett so schön? Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist. Hier eher krankhaft kriminell. „uber meinen Brief verwundere sich bitte nicht! Ich sah deinen account auf der Web-Seite der Bekanntschaften. Diese Web-Seite heisst „FreundScout24“ oder „Meetic“.“ Wo jetzt? Kannst du dir das nicht merken? Kranker Geist, hm?

„Du hast dort die Registrierung?“ Ich dachte, du hast mich dort gesehen – wieso dann die Frage?

Moglich konnen wir die praechtigen Beziehungen schaffen. Eine prächtige Beziehung zu Umlauten hast du schon mal nicht. „Ich will dass du mich verstehst. Ich werde mich bemuhen, richtig auf deutsch zu schreiben.“ Wieso hast du dann nicht vor dieser Mail bemuuuuh–, äh, bemüht? Der erste Eindruck ist oft entscheidend! Ich denke dass du Mann mit dem ich bist ich kann glucklich sein. Ich denke dass du lassen solltest du dir geben dein zurück Schulgeld: „Du verstehst meinen deutsch? Ich studierte deutsch in der Schule und das College.“
:klugscheisser:

„Ich rege auf mich wenn ich diesen Brief fur dich schreibe.“ Und ich rege mich auf, wenn ich Spam erhalte. Naja, über solchen wie deinen kann man sich wenigstens noch lustig machen… Ich werde sehr sehr deine Antwort warten. Ach, du auch? Anghela hat sich ja auch schon um Mail-Wartung bemüht.

Weiterlesen »

Links der Woche (2008/07)

Kurz und bündig:

Ehrlicher Spam und unnötige Fragen

Eben kam eine Spam-Mail durch meinen Filter, die schon im Betreff ihre unehrlichen Absichten ehrlich bekanntgibt:

New job! fishy

(fishy = verdächtig, zweifelhaft, faul)
:lol:

Im Text dann nur „Ciao“, ein Link und schlecht übersetzte Prosa. (Gab’s natürlich auch schon in anderen Wortkombinationen; die meisten wurden allerdings korrekt gefiltert.)

Und ein als Fragen getarnter Kommentarspam meinte gestern u.a.

On what a cursor operates this forum works?

Ich bin mal so nett und beantworte diese Frage: Einer wie dieser hier Pfeil-Cursor dürfte wohl am häufigsten sein, dieser Hand-Cursor und dieser Text-Cursor sind auch oft anzutreffen – aber an sich ist es egal. :P