Schlagwort-Archiv:

Statistik

Ist Zeitgemäßheit entscheidend?

Ich bin ja nun wirklich kein eifriger Faschingsteilnehmer (eine vorsichtige Umschreibung für „totaler Faschingsmuffel“, abgesehen davon, dass mein Blog-Header Esslinger Maskierte zeigt) – aber worauf kommt es bei Fasching/Fasnet/Karneval an? Was ist eine wichtige Frage dazu? Etwa ob er „zeitgemäß“ ist? Tja, zumindest ich hätte an diese Frage nicht gedacht… Das IfD Allensbach hat sie jedenfalls 1798 Deutschen gestellt – kurioserweise vom „10.02.2009 bis 22. Januar 2009“ –, zu finden bei Statista:

static

Ist Fasching/Fasnet/Karneval nicht eher gewissermaßen zeitlos – zeitlos beliebt bei den einen, zeitlos unbeliebt bei den anderen? Oder wie seht ihr das?

Wie dem auch sei – laut derselben Umfrage (Daten hier) machen 22% bei Karnevalveranstaltungen „richtig mit“, 35% sehen zu und 43% machen sich nichts daraus. Und (siehe hier) 49% sagen „Fasching“, 36% „Karneval“ und 13% „Fasnacht“.

Traffic-Knüppel

Bei Stephan gefunden: Macfidelity interessiert sich für den Traffic, den ein Blog (in drei Monaten) so verursacht, und da ich auch bei all-inkl.com (Partner-Link) bin, war es auch ein leichtes, den Gesamt-Traffic aus den Usage-Statistiken abzulesen – um die Daten mt Excel etwas aufzuhübschen:

traffic

Anhand der überlagerten Besucher-Zahlen interessant zu sehen, wie unterschiedlich der Traffic pro Besucher (oder Seitenaufruf, da ist das Verhältnis ähnlich) sein kann – nicht nur abhängig vom neuen, bildlastigeren Theme, das ich seit 29. November verwende, sondern auch vom gebloggten Inhalt…

Übrigens: Wer – als all-inkl-Kunde – nicht will, dass andere die Usage-Statistiken (samt Suchbegriffen etc.) anschauen können, sollte das /usage-Verzeichnis mittels Passwort schützen (was über all-inkls KAS-Server geht).

Das Stöckchen möge nehmen, wer mag. :)

Blog-Jahresrückblick 2008

Ist ein Blog-Jahresrückblick wirklich nötig? Nein – aber er bietet zum einen den Statistikliebhabern ein paar Daten, zum anderen dem Blogger selbst die Möglichkeit, auf den einen oder anderen interessanten älteren Beitrag hinzuweisen; es kommen ja doch immer wieder neue Leser hinzu.

Blog-Paraden

Blog-Parade Musik des Jahres 2008 Zum letzten Jahreswechsel hatte ich meine Blog-Parade zum Thema „Musik des Jahres 2007“ (mit 16 Teilnehmern), dieses Mal gibt’s entsprechend „Musik des Jahres 2008“ mit bislang 13 Teilnehmern – es ist noch Zeit bis zum 11. Januar 2009 (was auch der Grund dafür ist, dass dieses Thema an erster Stelle steht), und es gibt eine oder zwei CDs zu gewinnen. Ich bitte also um freundliche Beachtung… (Und wer weiß, vielleicht gibt’s 2009 noch mehr eigene Blog-Paraden…)

Wochenstatistik und weitere Zahlen

Diese Zahlen basieren auf den von WordPress.com Stats gesammelten Daten – diese beinhalten alle Seitenaufrufe echter Besucher mit Javascript, aber nicht meine und auch keine Suchmaschinen.

Seitenaufrufe pro Woche 2008

Der Besucheransturm im ersten Quartal ist natürlich meinen Berichten über die Löffelbieger-Zaubershow genannt „The Next Uri Geller“ zu verdanken – ebenso die Spitze im November der Geller’schen Ufo-Verarsche. Ein steter Quotenbringer war auch immer die Liste meiner Musik-Zitate, die sich unter (fast) jedem Beitrag finden – sie wird bei vielen mehr oder weniger normalen englischen Sätzen gefunden. Allerdings mit Schwankungen, just auch in jüngster Zeit, wo nach 140-180 täglichen Besuchern nun ein Rückgang auf unter 100 zu beobachten ist. Da das ein nicht unerheblicher Anteil ist, habe ich sie in der unteren Kurve abgezogen, um bessere Werte für die „Gesamtbeliebtheit“ zu erhalten – die sich, übers Jahr gesehen, nicht sehr verändert hat (aber immerhin zuletzt etwas gestiegen ist)…

Ein ebenfalls immer wieder nachgefragtes Thema sind die Lottoprognosen (auch wenn die Beiträge dazu schon aus dem Jahr 2007 stammen). Dazu werde ich in bald noch eine ausführlichere Statistik liefern, deshalb hier nur ein grobes Bild, das die Zugriffszahlen (orange-braun) und die Jackpot-Höhe (grün) zeigt (mit einer generellen Zunahme an Such-Treffern seit Mai und wiederum seit Mitte August):

Lotto-Besucher und -Jackpot

In diesem Jahr habe ich (ohne diesen) bisher 567 Beiträge geschrieben, das sind im Schnitt 11,1 pro Woche – ein paar werden natürlich noch bis zum Jahresende hinzukommen. Meine Besucher haben 2099 Kommentare geschrieben1, das sind 3,7 pro Beitrag – vielen Dank! –, hinzu kommen 1261 von mir selbst (2,2 pro Beitrag) und ein paar Trackbacks. Hier die wöchentliche Verteilung von Besucherkommentaren2 und Beiträgen3 :

Beiträge und Kommentare pro Woche 2008

Das Musik-Quiz, seit Mitte April weitgehend regelmäßig durchgeführt, hat natürlich zu vielen Kommentaren beigetragen – mal mehr, mal weniger, je nach Quiz-Typ.

Beachtenswerte Beiträge und Serien

Serien bzw. regelmäßige Beiträge zu bestimmten Themen gab’s ein paar – neben den bereits erwähnten sind das vor allem die „Beantwortung“ von Suchanfragen und Spam-Mails, die Fotos zum Projekt 52 (bei dem ich übrigens keine Woche ausgelassen habe *schulterklopf* *aua*), eine Kurz-Serie zum im Zug gefundenen „Sein“-Magazin gewissermaßen als Auftakt zu häufigeren Esoterik-BeiträgenAnti-Esoterik-Beiträgen, wohlgemerkt –, die Fußball-EM führte zu ein paar großen Spielstandanzeigen, Gedichten und einmal nackter Haut; und es gab etliche Fotos von meinem Montreux-Urlaub. Naja, und die Links der Woche natürlich.

Besonders hervorheben möchte ich auch (vgl. meine „Best Of“-Seite):

Aus meiner llareb.eu-Spielerei ist seit Anfang Juli nichts weiter geworden…

Meine Beiträge über geistiges Heilen und die Hörzu-Gratis-Reise haben zu zwei Telefonanrufen lesefauler Besucher geführt, die direkt von der Überschrift zum Impressum gewandert sind, weil sie dachten, ich böte Geistheiler-Ausbildung bzw. Reisen an. :roll:

Kommerzielles

Anfang Juni hatte ich einen iPod nano gewonnen, und Werbetreibende haben mein Blog auch entdeckt, was mir einen Wasserball (Juni), eine LED-Schwanenhals-USB-Lampe (August), eine LED-Taschenlampe (Oktober) und ein Poster (November) eingebracht hat. Ein paar weitere Angebote, die entweder zu unspezifisch (z.B. Linktausch oder Beiträge „zum Thema Wohlbefinden“) oder anderweitig nicht akzeptabel waren (z.B. das Wort „Feuerwerk“ in meinem Bericht zu den Rathaus­einweihungs­feierlichkeiten für 30€ auf eine noch nicht mal genannte Anbieterseite zu verlinken) – oder im Falle einer Foto-Tapete einfach nicht mein Interesse bzw. meinen Bedarf getroffen haben –, habe ich abgelehnt, z.T. direkt, z.T. durch Ignorieren, je nachdem, wie die Anschreiben ausgesehen haben.

Ausblick

Welche Themen und Serien erwarten euch 2009? Nun, die bekannten Serien – Musik-Quiz, Suchanfragen, auch The Next Uri Geller – werden weitergeführt, hinzu kommt die im September angekündigte Betrachtung eines Hexenkalenders, zu dem schon bald der erste Beitrag folgt, der euch einen guten magischen Start ins neue Jahr gewährleisten soll. ;)

Ansonsten geht’s im Großen und Ganzen weiter wie bisher – ob ich diesmal weniger als 12 Monate benötige, bis ich das Theme, also das Blog-Design, wechsle…?

In den nächsten Tagen geht’s auch hier feiertagsbedingt etwas ruhiger zu – am Mittwoch gibt’s aber auf jeden Fall noch ein kleines Weihnachtsgedicht und ein neues Foto im Header.

  1. SQL-Statement hierfür: SELECT count(*) FROM `wp_comments` WHERE YEAR(comment_date)=2008 AND `comment_approved`='1' AND `comment_type`='' AND `user_id`=0 []
  2. SQL-Statement, um diese Werte (mit Wochennr. in der 1. Spalte) zu ermitteln: SELECT WEEK(comment_date,3),count(*) FROM `wp_comments` WHERE YEAR(comment_date)=2008 AND `comment_approved`='1' AND `comment_type`='' AND `user_id`=0 GROUP BY WEEK(comment_date,3) ORDER BY WEEK(comment_date,3) []
  3. SELECT WEEK(post_date,3),count(*) FROM `wp_posts` WHERE YEAR(post_date)=2008 AND `post_status`='publish' GROUP BY WEEK(post_date,3) ORDER BY WEEK(post_date,3) []

Such!

suchen mit Weitblick Keine Beantwortung meiner Suchanfragen, sondern eine Herumspielerei mit den (offenbar bereinigten, da nicht Sex u.ä. enthaltenden) deutschen Top-Suchthemen des Jahres, wie sie beim Spiegel aufgelistet (und erläutert) sind – jeweils kursiv hervorgehoben und in absteigender Reihenfolge:

Google

Auf Ebay versteigert, auf YouTube dokumentiert: Das Wetter bei GMX. Doch Google findet das Video in der Wikipedia nicht, trotz Hilfe von Web.de. Ein Fall für Bild? Anrufen! Nummer steht im Telefonbuch.

Yahoo

Wie ist das Wetter laut Routenplaner? Am besten schicke ich Grußkarten voller Erotik an willkürliche Adressen aus dem Telefonbuch – mein Horoskop rät mir laut Wikipedia dazu. Wer will im Chat in Berlin Immobilien von mir kaufen?

MSN

Bei YouTube fragt man sich manchmal echt: Wer kennt wen bei SchülerVZ? Die Wikipedia bietet StudiVZ keinen Ersatz fürs Telefonbuch, und ob im Internet Explorer bei Knuddels der Routenplaner zum schönsten Wetter führt, ist auch ungeklärt.

Googles Nachrichten des Jahres

Das Spielen von Fußball in Zügen der Deutsche[n] Bahn wird in Berlin auch während Olympia trotz Herrn Obama nicht gern gesehen, und der DAX kommt auch durch Peking 2008 nur schwer vom DSDS-Niveau weg, trotz zahlreicher Topmodel bei der EM 2008.

Die Tippfehler von Yahoo

Tschibo: Tchibo sollte sich echt überlegen, sich umzubenennen…
Ebey: ist das der türkische Ableger?
Medallienspiegel: Dalli, dalli! Sonst wird’s nix mit dem Treppchen!
Goggel: Ich bezweifle, dass das ein Tippfehler ist.
Rutenplaner: Hat bestimmt vor und am Nikolaustag Hochkonjunktur.
Suchmaschiene: Wenn die Bahn mal wieder Gleise verlegt hat, sagt sie den Spürhunden: Such ma‘ [die] Schiene!
Buschido: Im Busch Ido spielen und sich in Ido unterhalten? Warum in die Ferne schweifen?
Immobielien: Gibt’s wohl nur in Biel/Bienne in der Schweiz.
Onlein Spiele: Dem Hund wird’s lieber sein, wenn er ohne Leine spielen kann.
Üspilanti: Üüüühüühüü, ist ja grüüselig…


Foto: aidasonne – Fotolia.com

Statistische Nachwehen

Was sind nun die Ergebnisse – soweit sie mich betreffen – der unglaublichen TV-Volksverarsche, äh, dem „unglaublichen TV-Experiment“ namens „Uri Geller live – Ufos & Aliens“, über das ich quasi live berichtet hatte?

  • Wo wir schon „weh“ erwähnen, muss ich kurz etwas jammern, wie es sich für Männer scheinbar gehört: nämlich über meinen verspannten Nacken nach dem Live-Blogging. Nachteil des Single-Daseins ist eben auch, dass niemand für eine schnelle Massage greifbar ist…
  • Uris Aliens: WP.com-Stats Ein neuer Rekord am Samstag, der nur von kurzer Dauer war: WP.com-Stats hat 2826 Seitenaufrufe gezählt (wobei möglicherweise nicht 24 Uhr MEZ, sondern UTC deren Grenze ist), davon 768 für den Vorbericht und 1120 für den Live-Bericht. Der beste Wert seit Beginn meines Blogs, auch besser als die 2549 damals im Februar – auch dank Uri Geller.
    Am Sonntag ging’s weiter mit dem Besucheransturm: 3068 insgesamt, 1126 für den Vorbericht und 809 für den Live-Bericht. Am frühen Sonntagnachmittag war dann im November schon der Monatsschnitt der letzten 6 Monate erreicht.
  • Fast alle Suchenden sind zunächst auch über den Vorbericht gekommen – was ich erwartet und entsprechend einen deutlichen Link plaziert hatte. (Und was natürlich zu den hohen summierten Seitenzugriffszahlen beigetragen hat.) Der Vorbericht lag auch bei verschiedenen Suchwortkombinationen in der Top 5 bei Google.de, z.T. noch vor ProSieben. :mrgreen: Und als höchstplaziertes Blog.
  • Uris Aliens: Bloggerei Bloggerei.de hat am Samstag bis Mitternacht 423 eindeutige Besucher1 für den Live-Bericht gezählt, was für Platz 12 in der Liste der Top-Themen gereicht hat; insgesamt 1295 Besucher am Samstag. (Was auch bedeutet, dass schätzungsweise 350-400 weitere mit dem Vorbericht zufrieden waren. Oder unzufrieden und wieder gegangen sind. Oder den Link doch nicht bemerkt haben.)
    Am Sonntag hat’s dann vorübergehend für Platz 5 in den Top-Themen und Rang 28 in den Top-Blogs gereicht, soweit ich es mitbekommen habe – 2111 2110 eindeutige Besucher insgesamt, ca. 700 für den Live-Bericht.
  • Uris Aliens: Broswer-Statistik Seiten
    Uris Aliens: Broswer-Statistik Besucher
    Nachtrag: An sich hatte ich auf die Daten von browser-statistik.de verzichtet, um den Beitrag hier nicht mit Zahlen zu überfrachten, aber weil Jan, dessen Betreiber, so herzerweichend geweint hatte („ :cry: “), reiche ich sie nach: 2751 Seitenaufrufe von 1111 Besuchern am Samstag, 3061 Aufrufe von 2002 Besuchern am Sonntag. Was mich heute wieder auf Platz 9 der dortigen Punkte-Charts gebracht hat.
    Jan, wo sind die 184+109 108 Besucher, die die angeblich so streng zählende Bloggerei.de mehr gezählt hat? :)
  • Nachtrag 2: Blogcounter.de hat nur 1933 Besucher am Sonntag gezählt (mit 3009 Seitenaufrufen) – was mir Platz 30 in deren heutigem „Schwanzvergleich“ gebracht hat (hätte ich, ehrlich gesagt, gar nicht beachtet, wenn nicht ’n paar Leute von dort hergefunden hätten).
  • Uris Aliens: whos.amung.us Laut whos.amung.us waren bis zu 53 Leute gleichzeitig hier – auch wenn das Tool nicht für seine Zuverlässigkeit berühmt ist, so hat es doch eher (teils stundenlange) Aussetzer, als dass es zu viel zählt.
  • An sich hatte ich vorgehabt, in jeder oder fast jeder Werbepause meinen aktualisierten Bericht zu veröffentlichen – als um 21 Uhr immer noch keine Werbung gekommen war (es gab offensichtlich wenig Werbekunden für diese Sendung), hab ich trotzdem schnell den ersten Teil hochgeladen; schließlich gab’s schon etliche Leser und auch ein paar Kommentare.
  • 13 Kommentatoren haben während der Sendung 35 Kommentare geschrieben; später kamen noch weitere hinzu – danke!

Lesenswerte Verrisse in den Medien u.a.:

Die Einschaltquoten waren überraschend gering, um nicht zu sagen desaströs für ProSieben – hier die Top 5 der Samstag-Primetime (Quelle: jew. Teletexte):

Sender Sendung Zuschauer
ab 3
Marktanteil Zuschauer
14-49 Jahre
Marktanteil
Sat.1 Chroniken von Narnia 5,56 Mio. 18,9% 3,25 Mio 27,6%
RTL Das Supertalent 5,55 Mio. 18,8% 3,09 Mio. 26,2%
ARD Musikantenstadl 5,32 Mio. 17,8%
ZDF Unter Verdacht 4,57 Mio. 15,2%
Pro7 Uri Geller live 1,40 Mio. 4,8% 0,85 Mio. 7,3%
Wdh. am Sonntag Vormittag 0,54 Mio. 6,1% 0,38 Mio. 8,6%

Spricht der Vorsprung der ARD vor ProSieben jetzt für die Intelligenz des Fernsehpublikums oder dagegen…?

  1. 423? Eine Überlagerung von 42 und 23? Verschwörung!!!! []