RSS-Feed für dieses Schlagwort (Tag)Schlagwort-Archiv:

LHC

Links und Video der Woche (2008/38)

Dreimal LHC:

Und ein englisches Video: How To Read People’s Minds (via Bad Astronomy).

(K)ein Horoskop für den LHC

Sternzeichen-Uhr Astrologen halten ja viel von ihren Horoskopen, und so verwundert es nicht, wenn sie auch zu medienpräsenten Großprojekten wie dem LHC etwas zu sagen haben. Was der den Lesern von Astrodicticum Simplex und Kritisch gedacht bekannte Astrologe Markus Termin am Vorabend des Starts des LHCs am 10.9. in seinem Atikel dazu geschrieben hat, ist aber doch etwas, ähm, anders.

(Ich hatte mir durchaus überlegt, ob es überhaupt sinnvoll ist, auf sowas einzugehen und ihm die unverdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen, noch dazu so spät (da ich recht beschäftigt war und mir meine Montreux-Bilder wichtiger waren), aber sei’s drum; ein paar kurze Kommentare kann ich mir nicht verkneifen.)

Schon der Titel „“Teilchen” (sic!) beschleunigen“ mutet seltsam an – was soll denn an „Teilchen“ falsch oder widersprüchlich oder sonstwie so hervorhebenswert sein, das dieses sic! rechtfertigt? Selbst in seinem Artikel wird das nicht klar.

Der Beginn lässt noch eine astrologische Betrachtung dieses Mega-Forschungsprojektes vermuten:

Nürnberg 21:12 – wenn der Mond durch die Zeichen geht, dann aktiviert er in unserem Horoskop, also auch in unserer Seele, eben jenen Bereich, den er durchwandert. Die Konjunktion mit Jupiter bringt, es ist offensichtlich, das unglaublichste Wetter, zumindest bei uns,

Und anderswo, wo kein so unglaubliches Wetter ist, besteht dann keine Konjunktion von Mond und Jupiter? Und was ist mit Genf, wo der LHC steht? Ist das nicht etwas arg willkürlich, selbst für die Astrologie?

und so wird der Liebe Gott die Gedankenkraft angeregt haben, die uns dazu bringen will, die Welt neu zu interpretieren.

Das lokale Wetter und die spekulative Gedankenkraft-Anregung durch einen „lieben Gott“ haben also durch die Bewegung des Mondes eine astrologische Verbindung?? Und das jetzt, obwohl Plan und Bau des LHC auch schon vor etwas längerer Zeit begonnen haben?

Auch morgen wird der Mond noch im Steinbock sein. Man neigt im Steinbock-Mond mehr zu mathematischen, denn zu sprachlichen Kenntnissen, und das ist interessant, weil die Herren Wissenschaftler – falls was passiert, werden sie sagen: “sorry, wir mußten es einfach ausprobieren!” – […]

…und dies ist der erste einfach mal eingeschobene Nebensatz, der nichts mit dem Rest zu tun hat, sondern schlicht die Wissenschaftler schlechtmacht. Es ist nicht der einzige, so wird (trotz des Lobes, nicht den 11.9. als Start gewählt zu haben) ein Sichlustigmachen über die Terroranschläge unterstellt — „…ob nicht auch der nine eleven Tag – “was war das gleich? – oceans eleven – hahaha …” in Frage kommt“ —, und später folgt ein indirekter Vergleich mit Kriegstreibern:

Der Grund [für die Gefährlichkeit] ist dieser – und das wissen Physiker, nur sind sie Hasardeure, ein Wort, dessen Revitalisierung wir Gerhard “Gasprom” Schröder in Beschreibung des Georgien-Kriegs (lassen wir das euphemistische “Konflikt”) “verdanken” – man braucht ein halbes Atomkraftwerk, um so ein winzig kleines Teilchen auf 180 zu bringen: no lie!

Verpufft so nicht jeder Rest-Anspruch an Seriosität, den er für seine Astrologie und seine Website haben mag?

LHC Das war übrigens auch Termins „Antwort“ auf die Frage „Warum ist das Experiment am CERN in Genf so gefährlich?“ Ich sehe da irgendwie keinen Zusammenhang mit dem hohen Energiebedarf der gesamten Anlage (von der das meiste für die Kühlung und den Betrieb an sich draufgeht). Höchstens einen Zusammenhang mit der Argumentation dem verschwurbelten Schwadronieren darüber, dass er den eigentlichen Zweck des LHC, die Physik Schwarzer Löcher1 und die ach so großen Gefahren besser kenne als alle Beteiligten, garniert mit seinem Glauben an eine nichtkonstante Lichtgeschwindigkeit und abstrusen Vergleichen…

In Wirklichkeit offenbart er nur seine grundlegende Unkenntnis der Physik, den offensichtlichen Unwillen, sich selbst mal ordentlich zu informieren – leider weit verbreitet –, und die Verachtung der generell ach so bösen Wissenschaftler. Die ganzen Einzelheiten erspare ich euch lieber; hier nur ein Beispiel:

Welches Experiment? Es geht um einen Geschwindigkeitsrekord: man will fast Lichtgeschwindigkeit erreichen; jeder ahnt, dass damit, könnte man die Marke tatsächlich knacken, die Erde WARF-Antrieb bekommen würde: willkommen auf der Brücke, Captain James Tiberius Kirk!

Jeder ahnt, dass er sich in der Roddenberry’schen Science-Fiction offenbar genausowenig auskennt wie in der Physik: Weder basiert der Warp-Antrieb darauf, Materie selbst auf (Über-)Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen2, noch lassen sich Teilchen mit Ruhemasse gemäß der Relativitätstheorie überhaupt auf Lichtgeschwindigkeit bringen, geschweige denn darüber hinaus. (Und die hohe Geschwindigkeit ist nur Mittel zu dem Zweck, hohe Energien zu erreichen, und nicht das eigentliche Ziel des LHC.)

Worin liegt also die Gefahr des LHC?

ängstlich Ich würde sagen: Darin, dass alle möglichen Panikmacher und Aufmerksamkeitsheischer, die entweder keine Ahnung von der Materie haben bzw. glauben, nach ein paar gelesenen Internetseiten mehr zu verstehen als nach einem mehrjährigen Physikstudium, oder deren Einwände bereits widerlegt wurden, daherkommen und die Leute verwirren und verängstigen, und dass denen, die Wissenschaft und Wissenschaftler verachten, dadurch ein Anlass geboten wird, dieser Verachtung Ausdruck zu verleihen, wodurch latente Wissenschaftsfeindlichkeit, die es in Teilen der Bevölkerung sicher gibt, weiter geschürt wird.

Jener Artikel endet mit einem Horoskop-Chart – also Grafik und Tabellen für die Planetenpositionen und -beziehungen. Aber nicht für den LHC – das wäre auch zu naheliegend. Nein, für ein Foto des Mondes mit dünner Bewölkung, von ihm am 9.9. um 19:47 in Nürnberg aufgenommen, das er weiter oben eingebunden hat. Also Zeit und Ort, die nichts mit dem LHC (rund 500 km entfernt, Start um 10:28 MESZ am 10.9.) zu tun haben. Wozu? Kommt es in der Astrologie nicht auf den möglichst genauen Punkt in der Zeit und auf der Erde an, wie sie einem immer weismachen will?

Mir scheint, er wollte den Artikel einfach nicht ohne eine seiner geliebten Horoskop-Grafiken beenden3, Hauptsache er konnte seine Angst vor der Wissenschaft im Allgemeinen und dem LHC im Speziellen kundtun, seine Verachtung für Wissenschaftler einstreuen und unfreiwillig seine Unkenntnis darlegen…

P.S.: Für den Tag des morgigen “Experiments” stehen Sonne und Uranus in genauer Opposition. Wird schon schiefgehen!

Oh, doch noch etwas Horoskopisches zum LHC. Und in welch Ausführlichkeit!

Wie schreibt er doch in einem anderen Beitrag (der auch nicht grad von mehr wissenschaftlichen Wissen zeugt4):

Freilich läßt solcher Wahnsinn sie nicht nach Fehlern im System suchen, sondern sie sind begeistert von ihrem Hokuspokus.

Das Zitat sollte ich mir merken… Er spricht zwar über die Physiker – aber noch viel besser passt dieser Satz auf Astrologen, finde ich. Und auf irrationale wissenschaftsfeindliche Weltuntergangs-Verschwörungstheoretiker.


Linktips:


Update: Er hat, wie er mir auch freundlicherweise mitgeteilt hat, nun ein LHC-Horoskop erstellt – und kombiniert es gleich auf, sagen wir, kreative Weise: Teilchenbeschleundiger und Kreditkriese [sic!].


Fotos: Sternzeichenuhr zager/sxc; LHC poluz/flickr; Gesicht scol22/sxc

 


  1. er „vergisst“ z.B. die Hawking-Srahlung []
  2. stattdessen wird der Raum verbogen []
  3. und er verzichtet gar auf eine Interpretation – fürchtet er etwa, es würde Nachteiliges über ihn selbst aussagen? ;) []
  4. z.B. hält er die Zeitdilatation für Unsinn, die aber z.B. beim GPS eine Rolle spielt und auch sonst mehrfach bestätigt ist []

Suchbegriffe – LHC-Edition

LHC Willkommen zur neuesten Ausgabe der Suchanfragen-Beantwortung – eine Sonderausgabe zum gestern erfolgreich in Betrieb gegangenen LHC.

Für die, die’s noch nicht wissen: Mit den grau hinterlegten Suchanfragen haben Leute hierher gefunden, und ich ab sie weder gekürzt noch erweitert noch erfunden.

LHC funktion
Unter beiden Links oben im ersten Absatz und den Linktips unten solltest du genug Informationen und weiterführende Links finden.

lhc verschwörungstheorien
Unnötig, es wird auch so viel Unsinn darüber publiziert und gesucht, siehe die nächsten Suchanfragen…

lhc weltuntergang
Nein. Auch wenn du es dir noch so sehr wünschen solltest. Obwohl, angesichts der vielen Hundert Kommentare, die sich beim Astrodicticum Simplex schon angesammelt haben – und zwar in dieser Menge nur dadurch, dass die unnötigerweise ängstlichen (mitunter von den Panikmachern unter den Medien verängstigten) Leute lieber dieselben Fragen immer und immer wieder stellen und sich zum Teil weigern, zumindest den zugehörigen Beitrag zu lesen und/oder endlich mal selber nachzudenken – wäre das vielleicht gar nicht so schlecht. ;)

weltuntergang deutsch
„Weltuntergang“ ist schon ein deutsches Wort, das brauchst du nicht zu übersetzen.

Nostradamus teilchenbeschleuniger
Na komm, Nostradamus konnte im 16. Jahrhundert doch noch gar nicht wissen, was das ist. In sein Geschwafel kann (und wird leider auch) natürlich alles Mögliche hineininterpretiert werden, aber erstens ist es ohnehin vernünftig anzunehmen, dass so eine Zukunftsvorhersage unmöglich ist – bis zum Beweis des Gegenteils zumindest, der aber noch immer aussteht –, und zweitens passen solche Interpretationen überraschenderweise immer erst hinterher so gut…

LHC welche energien
Gut, eine ernsthafte Frage zwischendurch: Die einzelnen kollidierenden Protonen haben eine Energie von 7⋅1012 eV (7 TeV), bzw. die Gesamtenergie bei der Kollision sind dann 14 TeV – verglichen mit 1020 eV bei Kollisionen der natürlichen Kosmischen Strahlung nur ein kleiner Furz. Ausgeschrieben:

         14.000.000.000.000 LHC
100.000.000.000.000.000.000 Natur

Das sind trotzdem nur 2,24⋅10–6 Joule (2,24 µJ) im LHC. Ein Händeklatschen setzt wohl mehr Energie frei, nur eben nicht auf kleinstem Raum. (Die Energie, die die ganze Anlage verbraucht, ist natürlich viieeel höher – etwa 120 MW, geschätzte 800.000 MWh für 2009 –, schließlich müssen die kollidierenden Hadronen erstmal beschleunigt und in ihrer Kreisbahn in extrem tief gekühlten Röhren gehalten werden, und diese Kühlung kostet auch eine Menge.)

Wozu also die ganze Angst, wenn die LHC-Experimente nur ein schwacher Abklatsch – nur eben unter kontrollierten Bedingungen mit Kollisionen an bekannten Stellen, an denen man riesige Detektoren drumrum gebaut hat – dessen ist, das schon seit Milliarden von Jahren überall im Weltall, auch in unserem hübschen kleinen Sonnensystem, passiert?

lhc jesus christus
Nein, der hat mit Sicherheit nichts dazu gesagt, hat er doch noch früher als Nostradamus gelebt. Aber er würde bestimmt etwas in dieser Art sagen:
(1) Wer dir das eine Hadron kollidiert, dem schleudere auch das andere entgegen. (2) Wer sich aber viel Mühe gibt bei der Beantwortung all deiner Fragen, den ehre dadurch, dass du auch liesest, was er schreibt (3) und schon zuvor geschrieben hat, (4) denn das irrationale Beharren auf der vorgefassten Meinung lange nach deren Widerlegung ist (5) der menschlichen Intelligenz nicht würdig.

anthroposophie lhc
Auf Kombinationen kommen die Leute :roll: – diese religiös-okkulte Esoterik-Lehre hat hier nun wirklich nichts verloren. Oder willst du ein paar Higgs-Teilchen – die reißerische, abwegige Bezeichnung „Gott-Teilchen“ (god particle) dürfte wohl keinem Wissenschaftler gefallen – in die homöopatischen „Arznei“-Mittel der Anthroposophen hineinmischen?

Hmm… wie wäre es eigentlich, wenn dieser ganze Anthroposophie-Kram samt der Werbung für ein „Erkältungsmittel“, die derzeit gar auf den Reiseplänen einiger(?) Züge der Deutschen Bahn zu finden ist1, in einem Schwarzen Loch verschwände?

Das wäre doch was, ein „intelligentes“ Schwarzes Loch, das nur den ganzen Unsinn verschlänge, der von panikmachenden, verschwörungs­theoretisierenden und esoterischen Volksverdummern produziert wird!

(Man darf ja noch mal träumen…)


Linktips:


LHC-Foto von poluz (flickr)

 


  1. gefunden im EC 194 und 195 []

Verliert man Hirnzellen beim Kopfschütteln?

Kopfschütteln Eine weitere Spezial-Ausgabe der Suchanfragen-„Beantwortung“, diesmal wieder zum Thema Esoterik (und naturgemäß etwas anders als sonst)…

Für die, die’s noch nicht wissen: Mit den grau hinterlegten Suchanfragen haben Leute hierher gefunden, und ich ab sie weder gekürzt noch erweitert noch erfunden.

if you shake your head do you lose brain cells
Ich glaube, der Zusammenhang ist ein anderer: Wenn du den Kopf schütteln musst ob der Verrücktheit mancher Leute, z.B. solcher, die Regenbogen im Wasser eines Rasensprengers für eine Regierungsverschwörung mit Trinkwasserbeeinflussung halten, den LHC als Weltverschwörung zum Anlocken von satanischen Nephilim vom Planeten Nibiru sehen, u.v.a.m. – dann ist bestimmt ein Verlust von Hirnzellen beteiligt.

wieso werden wir im glauben gelassen das es keine aliens gibt
Dass das „das“ das falsche „das“ ist und „dass“ heißen sollte, werde ich mal ignorieren, das passiert auch gestandenen Astronomen des öfteren. ;) Aber wer so fragt, zeigt eigentlich ohnehin, dass er alles glauben will, was Verschwörungstheoretiker so von sich geben, anstatt selber mal nachzudenken – z.B. über die äußerst geringe Wahrscheinlichkeit von Alien-Besuchen1 angesichts der großen Entfernungen und ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt, warum so ein großes Ereignis überhaupt geheimgehalten werden sollte, wie dies in einer ausufernden Bürokratie mit unzähligen Regierungsangestellten möglich sein soll stc.

what specifications to do black magic to need a girl
Ich benötige keine schwarze oder sonst eine Magie, um ein Mädel zu brauchen. :mrgreen: Oder was willst du – einen Schwulen dazu bringen, Frauen zu mögen? Aber Spezifikationen findet man eher in Datenblättern und Ähnlichem, was hat das mit Magie zu tun? Drück dich doch mal klarer aus, Mann!

Ach, ich vergaß – Magiegläubigkeit und klares Denken passen ja eh nicht zusammen.

flüche abbeten mit geld
Früher nannte man das Ablasshandel; heutzutage sind auch viele Betrüger unterwegs, die z.B. Passanten was von verfluchten Verwandten erzählen oder sonstwo sowas anbieten.

abbeten mit dem mond
Das sind dann solche Mystiker, die zweifelhafte Religiosität mit zweifelhafter Esoterik kombinieren, um die größtmögliche Wirkung zu erreichen. Wirkung im Sinne von Beeindruckung leichtgläubiger Kunden und Geldeingang auf dem eigenen Konto, um genau zu sein.

mondkalender dauerwelle
Kann man den denn dann noch richtig lesen, wenn er gewellt ist, der Kalender?

nostradamus teilchenbeschleuniger
Da sollte man sein Gekritzel und vor allem das, was heutige Wahrsagerei-Spinner und Panikmacher da hineindeuten wollen,2 reinstecken und kollidieren lassen – dann hätte das mal einen echten Nutzen!

sterben drachen wenn wir nicht mehr an sie glauben?
Stirbt die Intelligenz, wenn man angesichts all dieser Suchanfragen nun wirklich nicht mehr an sie glauben kann? Hm, ist fast irgendwie zu befürchten…

in der sendung beweis auspendeln
In welcher Sendung? Immer diese ungenauen Suchbegriffe… Naja, egal, „auspendeln“ und „Beweis“ passt höchstens dann in denselben Satz, wenn man z.B. sagt: „Auspendeln ist der Beweis, dass es irrationale Mystik-Phantasten gibt.“

lotto durch wille
Nun, ohne den Willen, Lotto zu spielen, wirst du kaum eine Chance haben zu gewinnen. Oder wie die Werbung schon banalisierte: „Nur wer mitspielt, kann gewinnen!“

numerologie was wir lernen müssen
Dass Numeroligie ein Blödsinn ist, bei dem sich jeder irgendwelche Zusammenhänge von Buchstaben, Zahlen und Bedeutungen zusammendichten kann, und dass das auch nicht besser wird, wenn man phantasielos antike „Formeln“ nimmt anstatt sich selbst die Mühe zu machen.

Puh, das reicht jetzt. Zum Schluss noch schnell zum heilpraktiker nackt ausziehen und der domina heilpraktikerin Bescheid sagen, dann drehen wir unseren astrologie porno!
:eyebrow:


Foto © Jenny Solomon – Fotolia.com

 


  1. bei dieser Fragestellung gehe ich durchaus davon aus, dass Aliens auf der Erde gemeint sind []
  2. am einfachsten natürlich im Nachhinein… []

Links und Video der Woche (2008/33)